"Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn."

 

Römer 8,38-39

Dieter Schütz/pixelio.de
Dieter Schütz/pixelio.de

Einen Menschen loszulassen ist die schwerste Aufgabe, vor die uns das Leben stellt. Die Endgültigkeit des Todes macht uns hilflos. Der ist jemand Vertrautes, der nun nicht mehr da ist. Das bringt auch unser Leben ins Wanken.

 

Es ist wichtig, diesen Gefühlen von Hilflosigkeit, Traurigkeit oder auch Zweifel und Unverständnis Raum zu geben. 


Wenn wir uns zu einem Trauergottesdienst zusammenfinden, dann vergegenwärtigen wir uns gemeinsam Worte, Bilder und Lieder, die über Jahrhunderte immer wieder Menschen getröstet haben und ihnen bis heute im Angesicht des Todes Hoffnung und Zuversicht geben. Sie geben Kraft um Abschied zu nehmen.

 

Was tun wenn es soweit ist

  • Wenn der Tod zu Hause eintritt, ist es notwendig eine Ärztin oder einen Arzt zu rufen, damit der Totenschein ausgestellt wird.
  • Sie dürfen sich Zeit nehmen sich zu verabschieden. Der Leichnam darf nach Eintritt des Todes bis zu 36 Stunden im Haus bleiben. 
  • Viele Krankenhäuser und Pflegeheime haben besondere Räume, in denen Verstorbene aufgebahrt werden können. Eine geeignete Umgebung hilft Abschied zu nehmen.
  • Setzen Sie sich mit einem Bestattungsunternehmen/einem Bestatter in Verbindung um die nächsten Schritte abzuklären.
  • In Bischoffen ist es üblich beim Tod eines Gemeindegliedes die Glocken zu läuten (morgens um 10 Uhr). Wenn dies von Ihnen gewünscht wird, melden Sie sich bitte bei unserer Küsterin Helga Nickel (06444-1793).

Weitere Informationen

  • Der Pfarrer oder die Pfarrerin vereinbart einen Gesprächstermin mit der Trauerfamilie um den Trauergottesdienst festzulegen und zu besprechen. 
  • Für den Trauergottesdienst fallen Kosten für den Organisten in Höhe von 30 Euro an.
  • Für das Sterbeläuten und das Läuten vor dem Trauergottesdienst fällt jeweils eine Gebühr von 7,50 Euro an, die im Gemeindebüro zu begleichen ist. 
  • Bitte verwahren Sie die Sterbeurkunde für religiöse Zwecke und geben sie im Gemeindebüro ab.

Aktuell

 

Die Pfarrerin unserer Gemeinde ist Frau Birgit Knöbel-de Felice

Sie ist erreichbar unter

0151-22606240, per Mail bkdf@arcor.de und jeden Dienstag nachmittags von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr im Gemeindebüro.